Der Neptunbrunnen

Neptunbrunnen in Danzig. Foto: gdansk.de
Artushof und Neptunbrunnen

Fontanna Neptuna heißt der Neptunbrunnen vor dem Artushof (Artushaus = Dwór Artusa), welches zu Ehren Artus' im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Nach einer Zerstörung durch Feuer bekam das beeindruckend schöne Gebäude seine heutige Form im Jahre 1477. Abraham van den Blocke gestaltete die Fassade. Das Innere beherrscht ein Kachelofen mit einer Höhe von 12 Metern, erschaffen von Georg Stelzener im 16 Jahrhundert, die Malereien auf den Kacheln stammen von der Hand des Meisters Jost. Das Artushaus beziehungsweise der Artushof ist ein Teil des historischen Museums der Stadt Gdańsk (www.mhmg.gda.pl).

Neptunbrunnen in Danzig. Foto: gdansk.de
Mitten auf dem Markt: Der Neptunbrunnen

Auffällig ist auch der Neptunbrunnen vor dem Haus. Er entstand in 1633 auf die Initiative des Bürgermeisters Bartłomiej Schachmann. Nach dem Modell von Peter Husen und Johann Rogges wurde er 1615 in Augsburg gegossen. Konzipiert wurde das Projekt des Brunnen von] Abraham van den Blocke.