Über die Stadt Danzig

Krantor in Danzig an der Motlawa. Foto: gdansk.de
Das klassische Danzig-Bild: Krantor an der Motlawa

Die Hansestadt an der polnischen Ostsee. Wunderschön. Historisch unglaublich interessant. Einzigartig. Eine Zeit lang Bürgerrepublik. Kurze Zeit die 'Freie Stadt Danzig'. Immer gedrängt in die Geschichte der beiden Länder Deutschland und Polen. Für Polen heute auch die Geburtsstadt der Solidaritäts-Gewerkschaft (Solidarność), die Wiege der freien und unabhängigen Republik Polen in heutiger Form, die Stadt von Lech Wałęsa und seinen Werftkollegen.

Warum wir so begeistert sind? Probieren Sie einfach aus, ob Sie die Stadt auch so fasziniert. Achten Sie auf die vielen Gesichter der Stadt, die lebendige Stimmung in der schönen Altstadt, die herrlichen Ostseestrände um die Ecke. Oder noch besser: Lassen Sie sich einfach treiben. 

Daten und Fakten

Knapp eine halbe Million Menschen leben in Gdańsk (Danzig), was erst einmal nicht so viel klingt. Aber: Die so genannte Dreistadt (Trojmiasto) umfasst auch noch die Nachbarorte Sopot (Zoppot) und Gdynia (Gdingen), womit rund 750.000 Einwohner zusammenkommen. Rechnet man dem Ballungsraum auch noch die formal nicht zu Danzig gehörenden Ortschaften hinzu, die gefühlt zur Stadt gehören, leben hier rund 1,2 Millionen Menschen.

Pommersche Hauptstadt

Gdańsk ist Hauptstadt der Woiwodschaft (ähnlich einem Bundesland in Deutschland) Pommern. Ein Flughafen, ein Hauptbahnhof und eine gute Anbindung per PKW sind gegeben, per Schiff sowieso. Ein S-Bahn-Netz verbindet die Dreistadt, in der Innenstadt gibt es ein Straßenbahnnetz. 

Hafenstadt - und mehr

Die 'Lange Gasse' in Danzig. Foto: gdansk.de
Immer schön: Die 'Lange Gasse' in Danzig

Wirtschaftlich wichtige Standbeine sind nach wie vor der Hafen (der größte des Landes) und die Werften, im Rahmen der Transformation siedeln sich jedoch viele Hightech-Unternehmen (etwa IT, Telekommunikation, Pharma) an. 

Touristen gern gesehen

Tourismus ist für die Stadt ein wichtiger, aber ergänzender Baustein: 1,5 Millionen Touristen jährlich besuchen die Stadt. Darunter sind viele Gäste aus Polen, aus Deutschland und den skandinavischen Ländern. Touristen sind insbesondere an der Altstadt, an den historischen Orten und an den Badestränden in Sopot interessiert.

Bewegte Geschichte

Gdańsk (Danzig) hat eine mehr als bewegte und aufregende Geschichte, mit vielen Auswirkungen auf das heutige Stadtbild, die Architektur und die Einstellung der Menschen. Es gibt im Internet gute Quellen, wenn man sich damit näher beschäftigen möchte - und natürlich auch im Buchhandel. Wir empfehlen:

  • Forum.Danzig.de: Eine Internetseite zur Genealogie, zum vergangenen Danzig, zur Geschichte. Mit vielen Informationen und einem Forum. 
  • Danzig-Online.de: Der 'Danziger Förderkreis' informiert über die Geschichte der Stadt und der dort lebenden Menschen. 
  • Danzig: Biographie einer Stadt: Ein lesenswertes Buch über die Geschichte von Danzig von Peter Oliver Loew (Link zu Amazon.de)
  • Danzig: Die zerbrochene Stadt: Der Historiker Helmut Fischer arbeitet Danzigs Geschichte auf (Link zu Amazon.de)